top of page

PROJEKTE

"Wenn sich Lebenserfahrung vertieft, wächst der persönlich- künstlerische Ausdruck.

Wenn der künstlerische Ausdruck sich erweitert, vertieft sich unsere Lebenserfahrung."

Anna Halprin

web_A7_Flyer_Kunst_Ralf.jpg

EINZELARBEIT

PERSÖNLICHES TRAINING FÜR
KUNST & WAHRNEHMUNG

Wie du dich in deiner Kreativität findest und nährst
--> Jetzt auch Online möglich!

Hast du auch schon einmal bedauert, dass du aus den Talenten deiner Jugend nichts gemacht hast? Bist du sehr vielseitig aber verzettelst dich darin? Lebst du dein kreatives Potenzial voll und frei aus? ... In diesem Training geht es um deine Kunst und um deine Wahrnehmung. In einem Erstgespräch klären wir, wie du dein Talent, dein Potenzial und deine Intuition während des Trainings weiterentdeckst, so dass du deine Kreativität und deinen Ausdruck leben kannst 

GRUPPENEVENTS

PD1.jpg

PLANETARY DANCE
Ein Tanzritual nach Anna Halprin // 26. Mai 2024 in Bern; 
mit: Ralf Assmann, Live Musikern & weiteren Künstler*innen

Der "Planetary Dance" ist ein Ritual der Heilung und Erneuerung der Gemeinschaft. Er ist eine Einladung an Menschen auf der ganzen Welt, sich an einem Tanz für den Frieden in ihren eigenen Gemeinschaften und für den Frieden mit der Erde zu beteiligen. Er bringt Menschen aller Altersgruppen und Fähigkeiten in einem zusammen, um "für einen Zweck zu tanzen", so wie Menschen in traditionellen Kulturen für eine reiche Ernte, eine erfolgreiche Jagd, eine glückliche Ehe, Initiation der Jungen und die Verabschiedung der Toten getanzt haben. Das Ritual ist ein partizipatorischer Tanz. Sein Herzstück ist der "Earth Run", ein einfacher Tanz, den jeder tanzen kann.

Dieses Interview mit Anna Halprin führte ich 2016 zum Thema Nachhaltigkeit, Natur und Tanz.

PERFORMANCE

Fall Pinguin Plakat.jpg

FALL PINGUIN - Filmstreaming
Über: www.sooner.de 

Im Sommer 2020 treffen in meinem Atelier in Bern zwanzig Menschen aufeinander. Sie kennen sich nicht, manche sind jung, manche alt. Sie sorgen sich um die Zukunft. Um die Zukunft der Erde und uns Menschen. Das eint sie. Der Klimawandel bedroht den Lebensraum der Pinguine. Polkappen schmelzen, Eisberge brechen weg. Für die Pinguine ist es Zeit, ihre Heimat zu verlassen. Nach einer langen Reise – so der Mythos – strandet eine kleine Kolonie an einem fremden Ort in einem unbekannten Land. In einem Atelier in Bern erwachen sie im Sommer 2020 zu neuem Leben. Die Verschmelzung von Mensch und Pinguin beginnt. 

Der Dokumentarfilm «Fall Pinguin» zeigt, wie sich die Menschen verwandeln – wie aus einer Horde Fremder eine Gemeinschaft wird. Es ist eine vertraute Kolonie von Pinguinen, die in Bern aufbricht. Ihr Ziel ist der Aletschgletscher, der grösste Eisstrom der Alpen. 

wind Kopie.jpg

W I N D
Ein ortsspezifisches Tanzperformancestück
Am: 20.04
.24 | 15 Uhr (45 Min) zum Kulturwochenende 2024 in Schwyz
Tanz: Ralf Assmann, Massimo Bertinelli, Sheila Lindauer
Musik: Eveline Noth

"Der Wind bringt die Veränderung, die gnadenlos durch uns strömt, der alle Oberflächen abschleift, die alten Schichten und Häute von uns abstreift und alle morschen Äste fallen lässt."

W I N D ist eine Tanzperformance, bei der eine facettenreiche Erkundung dieses unsichtbaren Elementes unternommen wird. Mit der Flüchtigkeit in seinen Bewegungen im Raum ist der Wind ein Verwandter des Tanzes. Wind ist überall. Er bewegt alles in der Natur und wir machen uns seine Kraft zunutze. Wind ist Energie, stark und ganz fein. Wir bewegen uns mit ihm oder stämmen uns mit ganzer Kraft dagegen. Das Méander Art Kollektiv beschäftigt sich hier künstlerisch mit den verschiedene Qualitäten des Windes und wie sie im übertragenen Sinne auch in unserer Gesellschaft wirksam sind. Die Performance ist ein Zusammenspiel zwischen Tanz, Musik, Wort. 

WORKSHOPS

TIER - TOTEM - Maskenbau

Tier-Maskenbau/ TanzKunstWerk-Atelier

In jenem Kurs lade ich dich ein, deine eigene Tier-Totem Maske zu bauen und für dich herauszufinden, wie du dich auf künstlerische Weise diesem Tier annähern und es über die Maske in dir tiefer kennenlernen kannst. Das plastische annähern an ein Tier (seiner Form, Lebensart & Bewegungen) kann wie ein intimes Gebet sein, was uns loslöst von unserer Menschzentriertheit. Es stiftet archetypische Verbindung und magisches Staunen. Bei Interesse, folge dem Link zum Kurs oder stöbere dich durch die umfangreiche Bildergallerie hindurch.

IMG_9113.jpg

LandArt Retreats
Am: 15.-17.03. / 10.-12.05. / 13.-15.09. /  08.-10.11.24

Bei meinen Land-Art-Retreats bist du eingeladen zum lauschen, beobachten und mit der wunderschönen und reichen Natur an jeweils unterschiedlichen Landschaften im Dialog zu sein. Aus diesem Dialog heraus entstehen im Zusammenspiel gestaltete Naturkunstwerke, die dem Ort etwas hinzugeben, die die Schönheit im Wachsenden aufnimmt sowie das Vergängliche integriert. Die Wochenenden (von Freitag bis Sonntag) finden immer an unterschiedlichen Schweizer Orten, durch die jeweiligen Jahreszeiten hindurch statt. Wir arbeiten mit den Materialien, die wir dort vor Ort finden. Das können Steine vom Fluss, Sand, Tonerde, Blätter, Grashalme, herunter gefallene Äste, Schnee uvm. sein. Diese Tage sind eine ganzheitlich nährende Zeit für Körper, Herz und Seele. Elemente aus dem Naturtanz, Prozessarbeit, visueller Kunst und Ritualarbeit sind Teil der Retreats. An den Abenden kochen, singen, lachen, tanzen und philosophieren wir dann gemeinsam am Feuer. Vorkenntnisse sind keine erforderlich.

8384B001-5C48-4F6A-B983-F77A8C3168F4.jpeg

ANAM CARA - Rauhnachts Maskenbau
Ein zweiteiliges Masken-Atelier zum Jahreswechsel 24/25

Zur Rauhnachtszeit werden wir das Jahr mit dem Bau von wilden, fantasivollen und archaischen Masken beschliessen. Mit intuitiven Malerein, Zeichnungen kleinere Modelle und das einfache Sein in der Natur, bringen wir unsere ganz eigene Maskenkreatur in den dreidimensionalen Raum. Es ist eine Würdigung unserer Schatten- und Licht- Seiten, die in diesem künstlerischen Schaffensprozess nach aussen gekehrt und in der Maske sichtbar werden.

Im zweiten Teil des Kurses werden wir in Solo- und Gruppenimprovisationen mit den Masken arbeiten und uns ihrer ganz eigenen innewohnenden Essenz annähern. Diese Essenzen finden ihren Ausdruck in persönlichen Ritualen an einem besonderen Naturort in der Region Bern.

MUSIK & KONZERTE

Titel 10.jpg

MÉANDER - Konzerte

Bei meinem neuen Singer/ Songwriter Album «Zwielicht» geht es um Übergänge: Im Leben wie auch in der Natur. Das Zwielicht, das den fliessenden Übergang des Lichts beschreibt, ist eine wunderbare Metapher für einen Raum der Erinnerung und Ahnung, der Rückschau und Vision. Die Themen darin sind poetische Abhandlungen persönlicher Prozesse. «Zwielicht» taucht ein in die Thematiken rund um den Tod, das Sterben, die Trauer, das Mitfühlen mit der Welt und die Liebe und Verbundenheit mit dem Ganzen. Es führt einen hin zu Orten der Kraft und der Berührbarkeit.

Das neue Album «Zwielicht» ist mit seinen 13 Liedern hier über die Webseite in Buchform haptisch oder digital erhältlich. 

SCHULPROJEKTE

Bildschirmfoto 2023-09-02 um 06.43.57.png

KUNST UND NATUR 
Ein CREAVIVA Bildungsangebot für nachhaltige Entwicklung 

Unterwegs mit einer mobilen Kunstwerkstatt gebe ich mit dem Creaviva des Zentrum Paul Klee über künstlerisches Gestalten Denkanstösse und nehme die UNO-Ziele 2030 zum Anlass, um mit Kindern und Jugendlichen über Biodiversität zu philosophieren. Paul Klee beschäftigte sich intensiv mit der Natur und stellte Mensch und Natur auf eine brüderliche Stufe. Was das bedeutet? Im Team erschaffen die Teilnehmer:innen dieses Workshops ein Gemeinschaftswerk und bringen ihre Gedanken und Gefühle mit ein.

Für Schulen buchbar im Kanton Bern!

P3062676_edited.jpg

MUS-E
Gesellschaft transformieren durch die kreativen Künste

Über ein Schuljahr oder auch ein einzelnes Semester arbeite ich als Gastkünstler mit Lehrpersonen kooperativ zusammen. Ökologische Themen, Nachhaltigkeit, Werte und Wertschätzung, Natur, Sinne und Wahrnehmung umfassen mein Themenspektrum. Wenn du Lehrperson bist und gern mit mir zusammenarbeiten möchtest, melde dich gerne bei mir. Ich realisiere Schulprojekte in und um Bern.

bottom of page