LA MORTE - Der Tod

Todesmaskenbau Spezial

Jeder Tod ist ein Mysterium, sein Geheimnissein ist seine Bestimmung. 

Bei unserer Geburt tauchen wir aus dem Nirgendwo auf, bei unserem Tod verschwinden wir im nirgends. Der Tod konfrontiert uns mit der Abwesenheit von Vertrautem, eines anderen Lebens oder Teilen des eigenen. Wir sollten dem Tod nicht als einem finsteren Ungeheuer entgegensehen, das uns aus dem Leben reissen und an einen unbekannten Ort verschleppen wird. Denn hinter der Maske des leiblichen Todes verbirgt sich das Bild und die Gegenwart unseres innersten Selbst, das nur darauf wartet, uns liebevoll in die Arme zu schliessen. 

Wie sieht dein Tod aus? Was ist sein, ihr Charakter? Wie bewegt er, sie, es sich durch dich? Welche Farben trägt er, sie, es an sich? Was für Fragen hast du an ihn? Was möchtest du ihm gerne sagen, wenn du ihm gegenüber stehst oder er neben dir?

Der Winter ist für solch eine Auseinandersetzung die beste Jahreszeit, wo die Abwesenheit und das sterben, die Stille uns so fest umgibt wie in keiner anderen Zeit im Jahr. Am 07.-09.01 & 13.-16.01 kannst du dich im künstlerischen Prozess DEINEM Tod widmen und deine eigene individuelle Maske herstellen. In vollster Lebendigkeit tauchst du in einer Kleingruppe von 8 Personen mit Haut, Haar und Herz in dieses Thema ab.

Durch das verkörperte Spiel begegnest du dem Tod in diesem Spezial-Workshop und lernst ihn so näher kennen, schenkst ihm deine Aufmerksamkeit und etwas an Leben. Vielleicht baut diese Auseinandersetzung Ängste ab und lässt uns stattdessen lachen, weinen, wütend sein. Einfach voll und ganz lebendig. Durch die Arbeit an einer Maske zum Tod arbeitest du dich durch die Komplexität des Seins, durch viele verschiedene Schichten, hin zu deinem Wesenskern. Am Ende des Workshops weihen wir in Ritualen in der Natur oder andern Orts gemeinsam im verkörperten Spiel die Masken ein.

Was du bekommst:

- philosophisch poetisches Eintauchen in die Thematik des Todes

- imaginative und tänzerische Reise zu deinem Tod

- Anfertigung von malerischen & zeichnerischen Skizzen

- modellieren deiner Maske in Ton, unter Berücksichtigung gestalterischer Elemente:

Komposition, Formbeziehungen, Plastizität, Oberflächenstruktur, Rhythmus, Spannung & Ausdruck

- Umgang mit unterschiedlichen Modellierwerkzeugen

- abkaschieren mit Papier

- Bemalung, Verzierung und Tragbarmachung deiner Maske

- Spiel und Exploration mit der Maske

- poetisch kreatives schreiben

- Scoring & Performance-Grundlagen

- Einweihungsritual an einem Naturort

- persönliche Foto- und Videodokumentation (nach Wunsch exklusiv) zur Reflektion

Kursdaten:

 

1. Phase | Maskenbau | 07.-09.01 | jeweils 9:30 - 18 Uhr

2. Phase | Bemalung & Rituale | 13.-16.01 | jeweils 9:30 - 18 Uhr

*An den Tagen dazwischen ist Brand bzw. Trocknung der Masken

Kosten:

Fr. 890.-

Bei verbindlicher Anmeldung ist eine Anzahlung von Fr. 100.- erforderlich.

*Begründete Preisreduktionen sind zu besprechen.

*Kontodaten stehen im Text des Anmeldeformulars

Wo:

TanzKunstWerk, VIDMARhallen, 1. Stock, Raum 119, Könizstrasse 161 Liebefeld/ Bern

& im zweiten Teil für die Rituale in der Natur rund um Bern

www.tanzkunstwerk.ch

*Teilnehmerzahl begrenzt auf max. 8 Personen

Hier gehts zur

ANMELDUNG

Tod 20.jpg

"In der Freundschaft und der Liebe schliesst sich ein uralter Kreis. Das, was zwischen uns uralt ist, wird uns behüten, beschützen und zusammenhalten."

- John O` Donohue (Anam Cara)